Mach dich bereit, denn im Juni wird es sowohl eine Sonnen- als auch eine Mondfinsternis geben

78245
0

Für all diejenigen, die es lieben, den Himmel zu beobachten, wird es demnächst reichlich Interessantes zu sehen geben, angefangen mit einer partiellen Halbschatten-Mond-Finsternis am 5. und 6. Juni sowie gefolgt von einer ringförmigen Sonnenfinsternis am 21. Juni.

Bislang war das Jahr 2020 bereits mit bemerkenswerten astronomischen Ereignissen gefüllt, doch uns erwartet noch viel mehr. Wir hatten drei Supermonde hintereinander, angefangen mit dem ersten Vollmond im März (“Fastenmond”), dem Vollmond im April und wir hatten am 5. und 6. Mai die durch Trümmer des Halleyschen Kometen entstandenen Sternschnuppen der Eta-Aquariiden.

Nun sind wir noch nicht einmal in der Mitte des Jahres, und es wird demnächst noch mehr reichlich Interessantes zu sehen geben, nämlich die partielle Halbschatten-Mond-Finsternis am 5. und 6. Juni und danach eine ringförmige Sonnenfinsternis am 21. Juni.

In diesem Jahr werden wir insgesamt sechs Finsternisse haben, vier Mondfinsternisse und zwei Sonnenfinsternisse. Die Mondfinsternisse werden alle partiell sein und die Sonnenfinsternisse werden am 21. Juni eine ringförmige Sonnenfinsternis und am 14. Dezember eine totale Sonnenfinsternis sein.

Wenn das Licht eines Himmelskörpers (wie unsere Sonne oder unser Mond) von einem anderen (Erde oder unser Mond) blockiert wird, tritt eine Sonnenfinsternis auf, wenn der Körper zwischen den beiden einen Schatten auf den dritten Körper wirft.
Wir erleben nur zwei Arten von Finsternissen, die durch die unterschiedlichen Ausrichtungen von Sonne, Erde und Mond entstehen:
Wenn das Licht der Sonne durch den Mond behindert wird, beobachten wir eine Sonnenfinsternis auf der Erde, und wenn die Erde zwischen Sonne und Mond ausgerichtet ist, wirft sie einen Schatten auf den Mond und erzeugt so eine Mondfinsternis.

Wenn der Mond im Halbschatten oder äußeren Schatten der Erde liegt, haben wir eine Halbschatten-Mondfinsternis, wie wir sie für den 5. und 6. Juni erwarten. Dies tritt auf, wenn die drei Himmelskörper nicht perfekt ausgerichtet sind. Halbschatten-Mondfinsternisse sind recht unausgeprägt, da der Mond dort, wo der Erdschatten fällt, möglicherweise nur geringfügig dunkler ist.

 

Halbschatten-Mondfinsternis:

Die Halbschatten-Mondfinsternis im Juni wird bei schönem Wetter in weiten Teilen Asiens und Europas, Australiens, Afrikas, der Antarktis und im Südwesten Südamerikas sichtbar sein. Die Sonnenfinsternis beginnt am 5. Juni um UTC 17:45:51 , erreicht ihren Höhepunkt um 19:24:55 und endet um 19:24:55.

UTC bedeutet ‘Koodinierte Weltzeit’; für MESZ, wie in Deutschland: + 2 Stunden.

Un eclipse lunar penumbral, el último espectáculo astronómico de 2016 http://ow.ly/IUJv304f15K

Опубликовано El Territorio Четверг, 15 сентября 2016 г.

 

Ringförmige Sonnenfinsternis:

Der Mond wird für die ringförmige Sonnenfinsternis am 21. Juni perfekt zwischen Sonne und Erde ausgerichtet sein und den äußeren Sonnenring sichtbar lassen, der auch als “Feuerring” bezeichnet wird. ‘Annulus’ (lateinisch) bedeutet ‘Ring’, woraus sich die Bezeichnung für dieses Ereignis am Himmel ableitet.

Sie sollten unbedingt Ihre Augen stets schützen, wenn Sie eine Sonnenfinsternis beobachten. Diese sollte ein besonderes und unvergessliches Ereignis werden, ohne jedoch Ihr Sehvermögen zu schädigen. Schauen Sie niemals direkt in die Sonne, auch nicht während einer Sonnenfinsternis, ohne schützende Sonnenfilter. Solche Sonnenfilter werden in speziellen “Sonnenfinsternisbrillen” oder in handgehaltenen Sonnenbrillen verwendet, die einer sehr spezifischen weltweiten Norm mit der Bezeichnung ‘ISO 12312-2’ entsprechen müssen. Sonnenbrillen, egal wie dunkel, schützen Ihre Augen nicht!

ver.de CHECK

Bei klarem Himmel wird die vollständige Sonnenfinsternis einschließlich des Feuerrings von Teilen Afrikas aus sichtbar sein, einschließlich der Zentralafrikanischen Republik, dem Kongo und Äthiopien sowie dem größten Teil Nordindiens, Südpakistans und Chinas.

Teilansichten der Sonnenfinsternis werden in Süd-/Osteuropa, weiten Teilen Asiens und Afrikas, im Norden Australiens sowie im Pazifik und im Indischen Ozean sichtbar sein.

Die Sonnenfinsternis wird am 21. Juni um 12:10 Uhr UTC ihren Höhepunkt erreichen. Die Gesamtdauer der Sonnenfinsternis beträgt 3 Stunden und 18 Minuten.

Watch the annular solar eclipse today!…………. in South America and Angola! Details here:…

Опубликовано DavaoBase.com Воскресенье, 26 февраля 2017 г.

Wie gesagt, UTC bedeutet für deutsche Zeit, dass man + 2 Stunden hinzurechnen muss.

 

Verwandte Artikel:

Atemberaubende neue Bilder zeigen die Sonnenoberfläche so detailliert wie nie zuvor

NASA warnt: Viel weniger Sonnenflecken – die Erde geht auf die nächste “Mini-Eiszeit” zu in 2020

Großer Streit: Britische Wissenschaftler behaupten, globaler Temperaturanstieg darauf zurückzuführen, dass sich Erde der Sonne nähert –

 

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here