Europäische Union genehmigt Insekten für den menschlichen Verzehr

6604
0

Die Behörde für Lebensmittelsicherheit der Europäischen Union hat den Verkauf von Insekten als “neuartige Lebensmittel” genehmigt, was bedeutet, dass sie voraussichtlich bis Ende des Jahres auf dem gesamten Kontinent in Massenproduktion für den menschlichen Verzehr verarbeitet werden.

“Die Chancen stehen gut, dass sie in den kommenden Wochen grünes Licht erhalten”, sagte der Generalsekretär der Internationalen Plattform für Insekten als Lebens- und Futtermittel, Christophe Derrien, gegenüber der britischen Zeitung The Guardian.

Seit 1997 gibt es in der EU Forderungen nach einer Klassifizierung “neuartiger Lebensmittel”, um den Verkauf von Produkten zu ermöglichen, die in der Vergangenheit nicht von Menschen verzehrt wurden, während der Verkauf von Insekten in Ländern wie etwa Spanien, Frankreich und Italien seit über zwei Jahrzehnten verboten ist.

In einigen ostasiatischen Ländern schon lange eine Grundnahrungsmittel: Insekten.

Mit der neuen Zulassung wird die Massenproduktion von Lebensmitteln auf Insektenbasis jedoch noch in diesem Jahr ansteigen. Demnach könnten bis zum Herbst Heuschrecken, Grillen, Grashüpfer und Mehlwürmer in den Regalen der Supermärkte auftauchen.

Christophe Derrien freut sich auf den Verkauf von Insekten sowohl als eigenständiges Lebensmittel denn auch als Bestandteil bestehender Produkte. Er argumentiert, dass sie eine großartige Proteinquelle darstellen und die Produktion von Nahrung aus Insekten dem Planeten keinen Schaden zufügt.

“Die Palette dieser Lebensmittel reicht von ganzen Insekten als Appetithappen oder Snack bis hin zu verarbeiteten Insekten in Riegeln oder Nudeln oder Burgern aus Insekten”, sagte er.

Der Verzehr von Insekten wurde in den letzten Jahren von kulturellen Institutionen und den Medien stark gefördert, weil die Menschen bereit sind, angesichts der sich abzeichnenden künftigen globalen “Green New Deal”-Programme auch drastisch niedrigere Lebensstandards zu akzeptieren.

Dies wird nun durch die erwartete wirtschaftliche Rezession oder sogar Depression, die durch den Ausbruch des Coronavirus verursacht wird, noch verstärkt.

ver.de CHECK

Aus diesem Grund haben globalistische Publikationen wie das internationale Wochenmagazin ‘The Economist’ für die Idee geworben, Insekten zu essen, obwohl die Art von Elitisten, die zu den Lesern zählen, wohl nicht einen einzigen Augenblick lang in Erwägung ziehen würden, selbst Grillen oder Mehlwürmer zu verspeisen.

 

Verwandte Artikel:

Verstörende Luftbilder zeigen, wie sich das Töten von Milliarden von Tieren wegen ihres Fleisches auf die Umwelt auswirkt

Diese 8 Dinge passieren, wenn ihr kein Fleisch mehr esst

An mutierten Rindern sieht man genau, was in der Fleischindustrie schief läuft

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here