Milliardär gibt den größten Teil seines Vermögens, um die Meere vom Plastikmüll zu befreien

7781
0

Titelbild: Ein Mann inmitten der vermüllten Karibik

Kjell Inge Røkke, ein norwegischer Milliardär und einer der reichsten Männer seines Landes, zuvor mit dem Ruf als “rücksichtsloser Unternehmensplünderer” bekannt, verschenkt 2,7 Milliarden Dollar seines Vermögens, um eine Mega-Yacht zu bauen, die helfen wird, Plastik aus unseren Ozeanen zu entfernen.

Røkke machte Milliarden mit Offshore-Bohren und Reedereien, aber jetzt will er den Kunststoff wegräumen, der das Leben im Meer erstickt und unsere Ozeane zu einem Todesmeer macht.

Er plant, ein 180 Meter langes Schiff namens REV zu bauen, das täglich 5 Tonnen Plastikmüll aus dem Wasser reinigt und dann einschmilzt, so berichtete die norwegische Zeitung Aftenposten. Es wäre groß genug, um die Welt zu bereisen und um dabei autonome Expeditionen durchzuführen, die Müll sammeln und die Qualität des Ozeans messen.

Røkke sagt dazu: “Die Ozeane stehen mehr denn je unter Druck durch Überfischung, Küstenverschmutzung, Zerstörung von Lebensräumen, Klimawandel und Übersauerung, sowie eine der dringlichsten Herausforderungen überhaupt, die zunehmende Vermüllung der Ozeane mit Plastik. Das Bedürfnis nach Wissen und Lösungen ist dringend.“

Boyan Slat, der 22-jährige, der sein eigenes Ozean-Reingungs-Projekt starten will, hat bei seinen Expeditionen den Zustand unserer Ozeane bestimmt. Der arktische Ozean zum Beispiel ist demnach eine Sackgasse für Milliarden von Plastikmüllteilen.

Mehr als fünf Billionen Plastikstücke befinden sich bereits in den Ozeanen, und bis zum Jahr 2050 wird nach Angaben der Ellen MacArthur Foundation nach Gewicht gar mehr Plastik im Wasser sein als Fische.

Der Plastikmüll bedroht große und kleine Tiere.

Polar Bear rescued from plastic-polluted habitat.

Eisbär, der aus einem von Plastik verschmutzten Lebensraum gerettet wurde

In der bescheideneren Zeit in seinem Leben war der Milliardär einst Fischer. Er sagt, dass die Ozeane ihm und der Gesellschaft so viel gegeben haben, dass es an der Zeit war, etwas zurückzugeben, und ein Gönner ist er auch – wenn man bedenkt, dass die Kosten des Schiffes den Hauptteil seines Nettovermögens ausmachen würden, das auf etwa 2,7 Milliarden Dollar geschätzt wird.

 

Business Insider berichtet, dass die Yacht neben den Besatzungsmitgliedern auch 60 Wissenschaftler befördern kann. Sie soll manchmal von Røkke und seiner Familie genutzt werden und kann bis zu 36 Gäste und eine Crew von 54 Personen aufnehmen – ein Modell, das es ihm ermöglicht, zusätzliche Mittel für die weitere Meeresforschung zu bilden.

Die REV würde damit nach Bruttoraumzahl mit 16.000 BRZ die größte Yacht der Welt werden und Alisher Usmanovs Yacht ‘Dilbar’ um 100 BRZ überholen, so die Webseite des Projekts.

“Die REV wird eine Plattform sein, um Wissen zu sammeln”, sagte Røkke gegenüber Business Insider. “Ich möchte Forscher, Umweltgruppen und andere Institutionen an Bord begrüßen, um neue Fähigkeiten zu erwerben, um innovative Lösungen für Herausforderungen und Chancen im Zusammenhang mit den Meeren zu entwickeln.”

Verwandte Artikel:

The Ocean Cleanup: Das erste Plastik ist rausgefischt – aber auch das erste Problem

Schockierende Bilder aus der Karibik zeigen ein Meer aus Plastik und Styropor

Tote Pottwale in Deutschland gefunden und ihre Mägen sind voller Plastik- und Autoteile

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here