Helfer retten einen jungen Löwen, dem man zum Fotografieren mit Touristen die Hinterbeine gebrochen hatte

29906
0

Ein Fotograf in Russland hatte ein kleines Löwenbaby seiner Mutter weggenommen und dann mit dem Jungen an Stränden posiert, damit Touristen Selfies, also Selbstportraits, mit dem Tier machen sollten.

Trotz der unermüdlichen Bemühungen von Tierschützern, Rettungsorganisationen und Stiftungen auf der ganzen Welt gehen Grausamkeit, Missbrauch und Ausbeutung von Tieren überall ohne Vergeltung der Schuldigen weiter. Wir hoffen und vertrauen darauf, dass der traurige Fall dieses jungen Löwenbabys, dem sein Retter den Namen ‘Simba’ gegeben hat, letztlich ein besseres Ergebnis haben wird.

Bsagter Fotograf hatte einer Löwenmutter im Alter von nur wenigen Wochen ein Löwenbaby weggenommen und an Stränden in Russland mit ihm posiert, um Touristen zu ermuntern, gegen Bezahlung Selfies mit dem Tier aufzunehmen. Als das Junge etwas älter wurde, brach er ihm absichtlich die Hinterbeine, damit es weder den Touristen noch ihm selbst als dem Täter entkommen konnte.

Berichten zufolge erkrankte das Tier schwer und wurde von dem Fotografen “gefoltert und geschlagen”. Als die Helfer es vorfanden, war die Wirbelsäule des Jungtiers schwer beschädigt, und es war dem Tode nahe. Seine Peiniger hatten das hilflose Tier offenbar in eine kalte und schmutzige alte Scheune in der russischen Region Dagestan geworfen. Yulia Ageeva leitete die Rettungsmission und sagte dazu: “Er wurde praktisch nicht gefüttert und aus irgendeinem Grunde haben sie ständig Frostwasser über ihn gegossen. Das war eine echte Hölle.”

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Simba wurde aus seinem elendigen Leben voller Misshandlungen gerettet und zu der Fachtierärztin Karen Dallakyan geflogen, die sich über den Zustand des Jungen schockiert zeigte und sagte, das Tier habe “unendlich viel Schmerz durch Menschen” erlitten. Sie fuhr fort: ”Bestialische Fotografen brechen Knochen auf diese Weise, so dass wilde Raubtiere nicht entkommen können und sich für Bilder [mit Touristen] ruhig verhalten”. Nachdem Dallakyan Simba operiert hat, kann er nach monatelanger Rehabilitation wieder laufen, ist jedoch leider dauerhaft körperlich geschädigt.

Simba litt zudem unter schweren Druckstellen, Darmverschluss und Muskelschwund an den Hinterbeinen. Dallakyan hielt während der Coronavirus-Quarantänezeit eine Videokonferenz mit Ökologen und dem russischen Präsidenten Putin über den schrecklichen Vorfall und betonte: “Wir sehen nicht, dass irgendein Strafverfahren eröffnet ist.”

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Präsident Putin war anscheinend so schockiert, dass er persönlich eine strafrechtliche Untersuchung der Grausamkeiten angeordnetet haben soll, die Simba erleiden musste. Der Tierarzt Dallakyan aus Tscheljabinsk bestätigte tatsächlich, dass mittlerweile strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet wurden.

Der nicht namentlich benannte Fotograf, der Simba letzten Sommer in Sotschi mibrauchte, bestreitet, das Tier jemals gefoltert zu haben, und behauptet, er habe das Jungtier an neue Besitzer weitergegeben.

Tieräztin Dallakyan bezeichnet die allmähliche Genesung des Jungen ein kleines “Wunder”. Simba musste wieder laufen und spielen lernen. Mit viel Liebe, Geduld, Spielen und Spielzeug wird er zu einem normalen Junglöwen und wir hoffen, dass die Erinnerung an das Trauma seiner Vergangenheit mit der Zeit verblasst.

ver.de CHECK

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Опубликовано The Rabbit Hole Четверг, 18 июня 2020 г.

Die Tierärztin hat bereits zur Rettung von Hunderten von Haus- und Wildtieren beigetragen, darunter Tiere wie Tiger, Schlangen, Vögel und Igel, denen aus grausamen und Missbrauchs-Situationen herausgeholfen wurde. Sie heilt ihre Verletzungen und gibt ihnen Schutz, Nahrung und viel Liebe.

Tausende Tiere erleiden weltweit Grausamkeiten. Sollten Sie selbst irgendwo Missbrauch von Tieren sehen oder bemerken, so können Sie einen immens wichtigen Beitrag leisten und helfen, indem Sie Ihre örtlichen Tierrettungsorganisationen verständigen oder sich an Ihre örtliche Tierklinik wenden, um Hilfe oder Rat zu erhalten. Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie eine Spende an Tierrettungs- und Tierheimorganisationen in Betracht ziehen oder sich freiwillig melden, um solchen notleidenden Tieren zu helfen, den Menschen wieder zu vertrauen.

 

Verwandte Artikel:

Mutmaßlicher Tierquäler von dem Löwen zerfleischt, den er in einem Käfig in seinem Garten hielt

Ein Löwe, ein Tiger und ein Bär wurden nach ihrer Rettung als Jungtiere zu lebenslangen Freunden

Löwen Fressen Drei Nashorn-Wilderer Im Nationalpark

 

Verweise:

 

 

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here