Wissenschaftler vor Rätsel über Überleben des einzigen Menschen, der jemals von einem Meteoriten getroffen wurde

0
0

Die Weiten des Weltraums bleiben weiterhin ein Rätsel. Trotz all der Missionen und Satelliten, die Richtung Mond und zu verschiedenen Planeten gestartet wurden, sind wir mit unseren Erkenntnissen noch immer an der bloßen Oberfläche.

Obwohl wir ständig bestrebt sind, unsere Galaxie besser zu verstehen und zu begreifen, wo unser Platz im Gesamt des Universums ist, verharrt die Menschheit weiterhin in weitgehender Unwissenheit über unseren kleinen Blauen Planeten. Es gibt mehr Fragen als Antworten, und eine seltene Begegnung wirft gar mehr Fragen auf als je zuvor.

Meteoriten finden nur selten ihren Weg zur Erdoberfläche, doch wenn es dennoch geschieht, sind die Ergebnisse oftmals verheerend. Frühere Kollisionen deuten darauf hin, dass ein Asteroid die Dinosaurier getötet hat, als er aufschlug, was zu einem katastrophalen Kettenereignis zu Lasten des Klimas führte. In Alabama in den USA schlug am 30. November 1954 ein 8,5-Pfund-Meteor ein, und obwohl keine Eiszeit begann, veränderte die folgende Ereigniskette das Leben einer Frau für immer.

Während eines Herbstnachmittags in Sylacauga in Alabama bemerkten die Bewohner am Himmel plötzlich “ein helles rötliches Licht, das eine Rauchspur hinter sich herzog”. Zuerst flohen die Bewohner und dachten, die Sowjets würden den Kalten Krieg ankurbeln. Über die wahre Natur des Feuerballs am Himmel hatten sie zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung.

Der außerirdische Fels überlebte damals die Reise durch die Erdatmosphäre und fand seinen Weg in ein Bauernhaus in Alabama.

Ann Hodges, die gerade ein Nickerchen auf ihrem Sofa gemacht hatte, wachte durch den heftigen Aufprall auf. Die 32-Jährige, der nur ein paar Stunden Pause machen wollte, konnte nicht verstehen, was passiert war. Anns gesamter unterer Körper zeigte starke Schmerzen, und obwohl sie ansonsten unverletzt blieb, war Anns Wohnzimmer danach ein chaotisches Durcheinander.

Ein Stück des Meteoriten war durch das Dach des Bauernhauses geschlagen, hatte Anns Radio ausgeschaltet und sie selbst getroffen, während sie schlief. Wie durch ein Wunder wurde Ann zur ersten Person in der Geschichte, die jemals von einem Meteoriten getroffen wurde.

Von einem Meteoriten getroffen zu werden, ist einigermaßen schwierig, geschweige denn, wenn er eine Person trifft, und dann muss die Person auch noch überleben. Laut Michael Reynolds, einem Astronomen und Autor am Florida State College, ist “die Wahrscheinlichkeit höher, von einem Tornado, einem Blitz und einem Hurrikan gleichzeitig getroffen zu werden”.

Ann und ihr Mann Eugene, ein Kommunalarbeiter, hatten eigentlich vor, ihr Weltraumgestein zu einem Vermögen zu machen, doch leider war der Meteorit in ein Haus gestürzt, das sie gemietet hatten. Rechtliche Komplikationen stellten ihre Hoffnungen auf finanzielle Unabhängigkeit bald in Frage, als der Vermieter der Hodges sie wegen Besitzes des Meteoriten verklagte.

Meteorit

Ann Hodges’ Meteorit

Ann und Eugene einigten sich jedoch lieber vor Gericht, als etwa ihren Stein herzugeben. Sie stimmten zu, dem Vermieter stolze 500 US-Dollar zu zahlen, was heute fast 5.000 US-Dollar entspricht. Doch das Paar machte sich keine Sorgen. Sie waren sich sicher, dass sich der Meteorit für mehr Geld verkaufen ließe.

Als sich jedoch ein Juwelier an Ann und Eugene wandte, um den Meteoriten für seine Sammlung zu erwerben, lehnte das Paar den angebotenen geringen Betrag ab und entschied sich stattdessen dafür, auf das Angebot eines Millionärs zu warten.

ver.de CHECK

Aber dieses Angebot kam nie. Vielmehr erhielten die Hodges ununterbrochene Medienaufmerksamkeit ohne irgendeinen finanziellen Gewinn. Schließlich wurde Ann durch den Mangel an Privatsphäre gesundheitlich geschwächt, und die finanziellen Belastungen, die mit dem Stein einhergingen, führten dazu, dass Ann einen Nervenzusammenbruch erlitt.

Die Gesundheit von Ann Hodges hat sich nach dem Meteoritenschlag nie mehr ganz erholt. Ihre Krankheit forderte schließlich ihren Tribut und zerstörte ihe Ehe, als Eugene sich 1964 scheiden ließ.

Ann hatte keine Kinder, die sich um sie kümmerten, und verbrachte die letzten 8 Jahre ihres Lebens in einem Pflegeheim. Sie starb jung an einem Nierenversagen noch vor ihrem 53. Geburtstag, und obwohl Anns Tod tragisch war, lebt der Felsen, der sie berühmt gemacht hat, weiter.

Vor ihrem Tod schenkte Ann den Meteoriten dem Alabama Museum of Natural History, wo Sie ihn noch heute sehen können.

Meteorit

 

Verwandte Artikel:

NASA warnt vor einem Meteoritenschlag riesigen Ausmaßes

Massiver Feuerball mit der Kraft einer Atombombe explodiert über Australien

Was tun wir, wenn ein Asteroid die Erde trifft?

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here