Stier schleppt sich weiter, nachdem er sich beide Hinterbeine beim Stierhatz-Festival gebrochen hat

3464
0

Kürzlich tauchte herzzerreißend trauriges Videomaterial auf, das einen verletzten Stier zeigt, der sich nicht mehr richtig bewegen kann und es kaum noch schaft, sich weiterzuschleppen, nachdem er nicht nur den Bruch eines, sondern gleich beider Hinterbeine erlitten hatte.

Pflanzen-Discounter24.de

Es geschah, und Sie werden es vielleicht schon geahnt haben, während eines “Stierlauf-Festivals” in Spanien.

Der Videoclip wurde online von einer Tierrechtsgruppe namens ‘The Animalist Party Against the Mistreatment of Animals’ (PACMA) [übersetzt: Die Tierschützer-Partei gegen die Misshandlung von Tieren] geteilt, um den Menschen die Wahrheit darüber zu zeigen, wie es aussieht, wenn Stiere gezwungen sind, bei Stierhatz-Festivals “mitzumachen”.

Das Video wurde in einem Dorf namens Mejorada del Campo aufgenommen. Es beginnt damit, dass der Stier in einem sogenannten Transportkäfig vor dem Beginn des Festivals gezeigt wird. Bevor es überhaupt losgehen konnte, versucht das Tier, aus dem Käfig zu entkommen und springt in seinem Inneren auf den Boden.

Als der arme versklavte Stier mit dem harten Beton Bekanntschaft machte, frustriert davon, eingesperrt zu sein, gaben die Hinterbeine unter seinem Gewicht nach und brachen vollständig.

Dann sieht man das schwer verletzte Tier bei dem Versuch, mit der Situation fertig zu werden, während es auf seinen Vorderbeinen weiterkriecht und seine schlaffen Hinterbeine hinter sich her zieht.

Laut lokalen Medienberichten, die in einem anderen Artikel zitiert werden, “vermutet man, dass die Kante zu hoch war, als dass der Stier wieder sicher nach unten hätte gelangen können. Es ist noch nicht bekannt, ob gegen jemanden wegen des Vorfalls ermittelt wird oder was weiter mit dem Stier geschehen ist, aber es ist wahrscheinlich, dass er eingeschläfert wurde.

Die PACMA hat den Vorfall nun den Behörden als Fall von Tiermissbrauch gemeldet und die Nutzer der Sozialen Medien gebeten, eine Petition für eine Änderung der Tierschutzgesetze in Spanien zu unterstützen.

(Bildnachweis: framework.latimes)

Hunderttausende von Views wurden für das Video gezählt, und es wurden alle möglichen Kommentare und Beiträge verfasst. Ein Beitrag sagt: “Wenn der Missbrauch von Tieren Gegenstand für Spaß ist, gibt es nur eine klare Erkenntnis, und die ist, dass wir als Spezies für unsere eigene Entwicklung noch viel zu tun haben.”

Ein weiterer Kommentar fügt hinzu: “Wie lange werden wir das noch unterstützen?”

Einige Leute haben keine verurteilenden Kommentare abgegeben und vielmehr ihre Unterstützung für diese Festivals zum Ausdruck gebracht, und das ist wirklich die Meinung vieler Leute. Spanien ist nur eines von vielen Ländern, in denen diese Festivals nach wie vor recht beliebt sind.

(Bildnachweis: blogs.pjstar)

Menschen, die mit diesen Tieren empfinden, sollten diese, wenn sie genug Geld dafür haben, retten und einen Ort bauen, an dem sie in Frieden leben können. Das ist die einzige echte Lösung, die es für ein solches Problem geben kann.

Es ist definitiv nicht der richtige Weg, einfach mit gewöhnlichen Menschen aufeinanderzuprallen, denen es an Einfühlungsvermögen mangelt, bis hin zu dem Punkt, an dem sie die Ausbeutung und Instrumentalisierung von Tieren als Unterhaltung betrachten. Sie sehen einen Zirkus-Löwen in einem Käfig, oder einfache Hunderennen mit Windhunden, empfinden Sie es eine Perversion der Natur, oder sehen Sie das überhaupt nicht?

Einige Menschen fühlen für Tiere, andere nicht. Das Problem in dieser Welt ist, dass die Menschen, die sich um sie kümmern, in der Regel kein Geld haben, und deshalb fehlt ihnen die praktische Fähigkeit, etwas zu bewegen und ein Umfeld zu schaffen, in denen gute Menschen und Tiere gleichermaßen gedeihen können.

Verweis:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here