In Afrika wüten 5x mehr Waldbrände als im Amazonas – aber die Welt ignoriert es

In Afrika gibt es mehr Brände als im Amazonas, aber die Welt ignoriert sie.

3709
0

In Angola und im Kongo wüten fünf mal mehr Brände als im Amazonas. Aber die Brände werden von der Außenwelt weitgehend ignoriert.

Die im Amazonasgebiet brennenden Flammen haben die Umweltpolitik von Präsident Jair Bolsonaro in Mitleidenschaft gezogen, doch Brasilien ist laut MODIS-Satellitendaten, die von Weather Source analysiert wurden, weltweit an dritter Stelle bei Waldbränden.

Insgesamt haben Wetterquellen 6.902 Brände in Angola und 3.395 im Kongo verzeichnet. In Brasilien sind es insgesamt 2.127, und das alles in nur 48 Stunden.

Während der Amazonas als die Lunge der Welt betrachtet wird, sind Wälder und Regenwälder in Afrika gleichermaßen wichtig und die Ursache ähnelt oft den Bränden in Südamerika, da sie normalerweise mit Landwirten zusammenhängen, die Land brennen, um der kommerziellen Landwirtschaft Platz zu machen. ´

Die sogenannte „Slash and Burn“ -Technik ist sehr umstritten und kann zur Entwaldung, zum Verlust der Artenvielfalt und zur Bodenerosion führen.

Mehr unkontrollierbare Brände werden wahrscheinlich die Welt verwüsten, da der Klimawandel in einigen Regionen der Welt mehr Hitze und trockenen Wind erzeugt, was alle ernsthaft gefährdet.

Zur Naturstrom-Website

Verwandte Artikel:

Der Planet kann ohne den Amazonas nicht überleben – Die Gründe

6 Dinge, die du tun kannst, um dem Amazonas-Regenwald tatsächlich zu helfen

Prominente & Präsidenten teilen Fake Bilder von den Amazon Bränden – so sehen die Feuer tatsächlich aus

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...
Jetzt auf Ökostrom umsteigen!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here