“Tanzende” Jungbären im Wald – Fotograf ist völlig verblüfft

9886
0

“Die Bärenjungen benahmen sich wie kleine Kinder.”

Valtteri Mulkahainen, Lehrer und begeisterter Fotograf aus Sotkamo in Finnland, verbringt seine Freizeit gerne mit Fotografieren und erkundet seit langem die Schönheit der finnischen Landschaft und Tierwelt und fängt sie in Bildern ein.

Als Valtteri im Juni 2013 die finnische Taiga in der Nähe der Stadt Martinselkonen erkundete, befand er sich gerade in einer Böschung etwa 50 m von einer Waldlichtung entfernt, als er einen Bären und drei kleine Welpen bemerkte, wie sie auf die Lichtung kamen. Dieser Moment sollte für den Fotografen zu einem einzigartigen und magischen Erlebnis werden.

“Die Jungen benahmen sich wie kleine Kinder, sagte er.

“Sie spielten und begannen sogar ein paar Freundschaftskämpfe. Ich fühlte mich wie auf einem Spielplatz vor meinem Haus, auf dem kleine Kinder herumtollen. So sehr erinnerten sie mich an kleine Kinder. Irgendwann standen die drei auf ihren Hinterbeinen und begannen sich gegenseitig zu schieben. Es war, als würden sie im Kreis tanzen.”

Von Valtteris geschütztem Standpunkt aus waren sich die Bären seiner Anwesenheit nicht bewusst, und er hatte einen perfekten Blick auf die spielerischen Mätzchen der Jungen. Er sagte darüber: “Ich habe die Jungen mit dem Bären den ganzen Abend und die ganze Nacht hindurch fotografiert.”

Valtteri hatte in der Tat das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Bären haben einen ausgezeichneten Wahrnehmungs- und Geruchssinn und würden sich beim Erkennen menschlicher Aktivitäten sofort zurückziehen, um Kontakt mit diesen Menschen zu vermeiden.

Finnland gehört neben Rumänien und Schweden zu den drei wichtigsten Lebensräumen für Braunbären in Europa, und sie sind fast überall in Finnland zu finden, mit Ausnahme der Ålandinseln. Obwohl die meisten dieser Bären im Osten des Landes und in Lappland leben, kann man sie regelmäßig auch im Süden und Westen sehen.

Laut einem Bericht in Reuters hat Finnland trotz des Schutzes des Braunbären durch die Habitatrichtlinie der Europäischen Union im vergangenen Jahr eine verstärkte Bejagung zugelassen. Das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft hat im vergangenen Jahr eine überdurchschnittlich hohe Jagdquote von 355 Bären festgelegt, um das Bevölkerungswachstum zu stabilisieren und langfristige Schäden für die Rentierpopulation zu verhindern. Die Quote für dieses Jahr wurde auf 313 Tiere gesenkt.

Jagdgebiete wurden definiert, damit mehr Bären in Rentierzuchtgebieten gejagt werden, um einheimische Hirten wie die Samis zu schützen. Jungbären sind von den Quoten ausgeschlossen und dürfen nicht gejagt werden.

ver.de CHECK

Die Bärenpopulation in Finnland wird derzeit auf 2.020 bis 2.130 Tiere geschätzt, verglichen mit der Schätzung von 2018 mit seinerzeit ungefähr 2.130 bis 2.260 Bären.

 

Verwandte Artikel:

Russischer Jäger von Braunbär gefressen, den er als sein Haustier aufgezogen hatte

Bärenjunges steckte drei Tage lang hilflos mit dem Kopf in Plastikeimer fest

Russische Inseln erklären Notstand nach Masseninvasion von Eisbären (mit Video)

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here