Eingefangen von einer Drohne: Eine neue Sichtung des Ungeheuers von Loch Ness?

    Das mythische Wesen taucht in Drohnenaufnahmen wieder auf

    529
    0

    Seit Jahren ist das Ungeheuer von Loch Ness Gegenstand von Faszination und Spekulation. Ein kürzlich aufgenommenes Drohnenvideo von Richard Mavor, einem Wildcamper und YouTuber, hat die Debatte über die Existenz des mythischen Wesens jedoch wieder angefacht. Die Aufnahmen wurden in Schottland gemacht und zeigen eine mysteriöse Figur, die in der Nähe des Ufers des Loch Ness schwimmt.

    Richard, der sich nicht bewusst war, was er aufgenommen hatte, erkannte die Bedeutung der Aufnahmen erst nach der Überprüfung. Er lud das Video auf seinen YouTube-Kanal Richard Outdoors hoch, wo es seitdem viel Aufmerksamkeit erregt hat. Das Video war Teil seiner Teilnahme an der ‘Great Glen Canoe Challenge’ für die Alzheimer’s Society.

    Das Ungeheuer von Loch Ness, oft als großes, langhalsiges Wesen mit Buckeln beschrieben, ist seit den 1930er Jahren ein Faszinosum. Während die Existenz der Kreatur weiterhin nicht bewiesen ist, hat das Filmmaterial sicherlich zusätzlichen Zündstoff für Spekulationen geliefert.

    Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!