Mysteriöse Erscheinung in Norwegen im Januar: Als plötzlich Strom durch die Erde floss

5426
0

“Es schien eine Art Schockwelle zu sein.”

Am 6.Januar wurde auf SpaceWeather.com berichtet, dass im Norden Norwegens etwas Unerwartetes passiert ist.

“Elektrische Ströme begannen zu fließen“, berichtet Rob Stammes, der die Bodenströme am geophysikalischen Observatorium Polarlightcenter auf den Lofoten überwacht.

Diese Grafik zeigt den plötzlichen Anstieg gegen19:30 UT (Weltzeit):

“Es schien eine Art Schockwelle zu sein”, so Stammes.

“Meine Instrumente haben eine plötzliche, starke Änderung sowohl der Erdströme als auch unseres lokalen Magnetfelds festgestellt. Es war wirklich eine Überraschung. “

Die NASA-Raumsonde ACE hat ebenfalls etwas entdeckt.

Ungefähr 15 Minuten vor der Störung in Norwegen schwang das interplanetare Magnetfeld (IWF) in der Nähe der Erde abrupt um 180 Grad und die solare Winddichte stieg um mehr als das Fünffache.

Die Erde hat möglicherweise eine Falte in der Heliosphärenströmung durchquert – eine riesige, wellenförmige Membran aus elektrischem Strom, der durch das Sonnensystem fließt.

ver.de CHECK

Solche Kreuzungen können diese Art von Effekten verursachen.

Während Strom durch den Boden floss, erfüllten Polarlichter den Himmel. Rayann Elzein fotografierte den entsprechenden Lichtausbruch von Utsjoki in Finnland aus:

“Was für eine Überraschung!” sagte Elzein. “Die Polarlichter waren plötzlich da und dynamisch, mit sich schnell bewegenden grünen Nadeln und mehrfachen violetten Rändern!”

Die Polarlichter und Bodenströme gehen auf dieselbe Ursache zurück: sich rasch ändernde Magnetfelder. Hoch über der Erdoberfläche lösten magnetische Schwingungen energetische Partikel, die auf die obere Atmosphäre niederregneten und dort Polarlichter erzeugten, wo sie aufprallten. Unmittelbar unter der Erdoberfläche ließen magnetische Schwingungen Ströme fließen und lösten so die Bodensensoren von Rob Stammes aus.

“Wir konnten die Polarlichter in Nordnorwegen wegen der Wolkendecke nicht sehen”, sagt Stammes mit gewissem Bedauern in der Stimme.
“Wir mussten uns mit dem Strom zufrieden geben.”

 

Verwandter Artikel:

Der magnetische Nordpol der Erde bewegt sich schneller als je zuvor und verblüfft Wissenschaftler

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here