Heute ist Weltbienentag! Was bedeutet das?

203
0

Eine Welt ohne Bienen ist undenkbar

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

Kein Leben ohne Bienen

Ihre großartigen Leistungen begegnen uns jeden Tag: Bienen sorgen für unsere Nahrung und Gesundheit. Ihre Bauwerke und ihr Sozialverhalten sind für uns Innovationstreiber in Technik und Informatik. Kaum ein Tier begleitet die Entwicklung der Menschen solange wie die Biene. Langfristig kann der Schutz und Nutzen der Bienen dazu beitragen Armut und Hunger zu verringern sowie eine gesunde Umwelt und Artenvielfalt zu erhalten. Nun sind die Bienen in Gefahr und damit auch die Chancen für eine nachhaltige Entwicklung.

75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung insbesondere durch Bienen abhängig. Allein für medizinische Zwecke verwenden wir heute über 50.000 bienenbestäubte Pflanzenarten. Die Wabenbauweise der Bienen ist aus Flug- und Fahrzeugbau nicht mehr wegzudenken. Die hocheffiziente Sammelweise der Arbeiterinnen eines Bienenvolks ist beispielsweise Vorbild in Logistikprozessen, Computerprogrammen und sozialen Netzwerken.

Um an die Bedeutung der Biene für die Menschheit zu erinnern, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai als Weltbienentag ausrufen. Die Biene nimmt eine Schlüsselrolle in der Natur und auch in unserem Alltag ein. Selbst beim Vibrieren des Handys handelt es sich um BeeTec. Denk’ also an unsere Bienen, wenn dein Smartphone ‚summt‘. Das Summen ist dein Weckruf, etwas für Biene und Mensch zu tun!

Warum der 20. Mai?

Warum gerade der 20. Mai? Anton Janscha wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. 2014 hat der slowenische Imkerverband die World Bee Day Initiative www.worldbeeday.org mit Unterstützung der Regierung von Slovenien gestartet und sich für den 20. Mai als UN-Weltbienentag eingesetzt.

Damit Bienen wieder mehr Nahrung finden, hat
das Projekt Bienenretter in über 1.000 Orten blühende Inseln für die fleißigen Insekten geschaffen und einen Malwettbewerb für Kinder gestartet.

Bienen nehmen eine Schlüsselrolle in unserer Natur ein. Der Rückgang der Bestäuber bedroht unsere Umwelt, Wirtschaft sowie Ernährungssicherheit und somit unsere Lebensgrundlagen. „Eine Ursache: Es blüht vielerorts kaum noch. So ist das Nahrungsangebot für Bienen nicht mehr ausreichend.“, erklärt Christian Bourgeois, Initiator des Bienenretter Bildungsprojekts. Allzu oft bestimmen öde Steingärten und monotone Rasenflächen das Bild unserer Städte. Andererseits sind oft vermeintlich attraktive Sommerblumen für viele Bienenarten nahezu wertlos. Kleine Blühflächen mit vielfältigen heimischen Blühpflanzen hingegen fördern Wild- und Honigbienen.

In Mitmachaktionen haben Schulklassen, Kita-Gruppen und engagierte Bürger in den vergangenen Wochen blühende Inseln in über 1.000 Orten in ganz Deutschland geschaffen. „Insgesamt wurde so in den vergangen drei Jahren bereits eine Fläche von mehr als sechs Millionen Blumenkästen mit Nahrung für Bienen und Insekten geschaffen. Eine großartige Leistung! Vielen Dank an alle Teilnehmer für ihr Engagement.”, erläutert Bourgeois. Die diesjährige Aktion wurde mit 20.000 Euro von den Teilnehmern der Deutschen Postcode Lotterie unterstützt.

Unter dem Motto „Mal ein Bild zum Weltbienentag“ startet Bienenretter einen Malwettbewerb für Kinder. Das eigene Kunstwerk kann ein Bild von Bienen oder etwas über die Vielfalt von Tieren und Pflanzen sein. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Die drei schönsten oder originellsten Bilder drucken wir als Grußkarten-Set“, erklärt Bourgeois. Den Gewinnern winkt je ein Wildbienen-Beobachtungskasten. Unter allen Teilnehmern werden zusätzliche Preise verlost.

Viel Glück!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.bienenretter.de oder
www.weltbienentag.de .

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here