Geheimnisvoller Tiefsee-Geisterhai zum ersten Mal auf Film festgehalten

    Enthüllung der Geheimnisse des Ozeans: Die allererste Aufnahme eines Geisterhais

    329
    0

    In einem bahnbrechenden Moment für die Meeresbiologie wurde der schwer fassbare Geisterhai, ein Phantom der Tiefsee, zum ersten Mal auf Kamera festgehalten. Diese seltene Sichtung des abyssalen Geisterhais (Hydrolagus trolli), eines geisterartigen Tiefseefisches aus der Gattung Chimaera, markiert eine bedeutende Entdeckung im Verständnis von Tiefseearten.

    Der Geisterhai, der typischerweise in den dunklen Tiefen der meisten Weltmeere zu finden ist, wurde unerwartet in der Nähe von Kalifornien und Hawaii während Tiefwasseruntersuchungen, die von einem ferngesteuerten Fahrzeug (ROV) durchgeführt wurden, aufgezeichnet. Ursprünglich als spitznasiger blauer Chimaera identifiziert, ist diese Art normalerweise in den Gewässern in der Nähe von Australien und Neuseeland beheimatet, was ihr Vorkommen auf der Nordhalbkugel zu einem bemerkenswerten Fund macht.

    Obwohl Geisterhaie keine echten Haie sind, sind sie eng mit ihnen verwandt, da sie sich vor etwa 400 Millionen Jahren von einem gemeinsamen Vorfahren abgespalten haben. Da sie sogar vor den Dinosauriern überlebten, gelten Chimaera-Arten als lebende Fossilien. Diese Kreaturen sind mit sensorischen Organen auf ihrem Kopf ausgestattet, die wie Nähte aussehen und entscheidend sind, um Bewegungen und Vibrationen im Wasser zu erkennen, was ihnen bei der Jagd auf Beute wie Weichtiere, Würmer und andere Wirbellose hilft.

    Das Aussehen des Geisterhais ist auffällig, mit charakteristischen schwarzen Augen und Frankenstein-ähnlichen „Nähten“ auf seinem Körper. Männliche Chimaeras sind bekannt für ihre einzigartigen einziehbaren Geschlechtsorgane, die sich auf ihrer Stirn befinden. Zusätzlich besitzen sie einen giftigen Stachel vor ihren Rückenflossen, der als Abwehrmechanismus gegen Raubtiere dient.

    Die Aufnahme dieses Geisterhais, die von den Geologen des Monterey Bay Aquarium Research Institute in Kalifornien erreicht wurde, liefert unschätzbare Einblicke in das geheimnisvolle Leben dieser Tiefseebewohner. Die Seltenheit solcher Aufnahmen unterstreicht die weiten Unbekannten der Tiefsee und die kontinuierliche Notwendigkeit der Erforschung und Untersuchung dieser rätselhaften Kreaturen.

    Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!