Afrika zerbricht in zwei Teile und es entstehen ein Schwesterkontinent und ein riesiger Ozean

Mitten in Afrika findet ein historisches Naturspektakel statt. Afrika bricht buchstäblich auseinander und bildet eine Art Schwesterkontinent. In der Folge würde sich auch ein riesiger Ozean bilden.

10775
0

Mitten in Afrika findet ein historisches Naturspektakel statt. Afrika bricht buchstäblich auseinander und bildet eine Art Schwesterkontinent. In der Folge würde sich auch ein riesiger Ozean bilden.

Riesiger Riss in Afrikas Boden verursacht große Schäden

Stellen Sie sich vor, Sie fahren auf der Autobahn und plötzlich tut sich die Straße auf. Aus dem Fenster sehen Sie einen 15 Meter tiefen Abgrund zur Seite. Von einer Sekunde auf die andere. Panik macht sich breit. Aber das ist noch nicht einmal das Schlimmste an der Sache. Nein, denn in Afrika ist es tatsächlich so passiert! In der Nähe des Mount Suswa in Kenia ließ Mutter Natur ihre Muskeln spielen. Die vielbefahrene Straße Mai-Mahiu-Narokt, praktisch die A1 Ostafrikas, wurde schwer beschädigt. Aber warum ist das passiert?

Dazu müssen wir unsere grauen Zellen anstrengen. Da war doch was. Geografie aus der fünften Klasse: Unsere Erde besteht aus verschiedenen, sich bewegenden Platten. Sogenannte Kontinentalplatten können sich aufeinander zu, voneinander weg oder aneinander vorbei bewegen. Ein paar Zentimeter Bewegung pro Jahr können ein gewaltiges Naturschauspiel ergeben.

Lesetipp: Kontinent unter Island gefunden – Islandia könnte die Geologie der Erde spektakulär verändern

Tektonische Bewegungen führen zu Hohlräumen im Boden

Da der Riss am so genannten “Großen Afrikanischen Grabenbruch” entstand, ereignete er sich unter zwei Platten, die sich voneinander weg bewegten. Durch ihre Bewegung entstanden Hohlräume im Boden, in denen sich eher lockeres, sandiges Gestein ansammelte. Nach heftigen Regenfällen kam es zu einer Art unterirdischer Verwitterung, die Fachleute als Subrosion bezeichnen. Vereinfacht ausgedrückt, wurde Sediment (loses Material) weggeschwemmt, was zu einer plötzlichen Absenkung des Bodens führte. Doch dieser verheerende Riss war nur der Vorbote eines viel gewaltigeren Naturschauspiels. Die Plattenbewegungen haben für den gesamten afrikanischen Kontinent noch viel mehr auf Lager. Er wird eine einzigartige Veränderung erfahren und die Geologie der Erde auf den Kopf stellen.

Der Schwesterkontinent spaltet sich ab und ein neuer Ozean wird entstehen

Ein riesiger Schwesterkontinent wird sich von Afrika abspalten. Das Rote Meer wird sich in den “Großen Afrikanischen Grabenbruch” schieben und einen neuen Ozean mitten in Afrika schaffen. Das abgetrennte Stück Afrika darf dann offiziell als Somaliplatte bezeichnet werden. Über den Zeitpunkt der Abtrennung in Ostafrika streiten sich die Wissenschaftler noch. Über Zeiträume zwischen zehn und 50 Millionen Jahren gibt es viele Schätzungen. Der Prozess des Auseinanderbrechens hat auf jeden Fall begonnen und der Riss in Suswa könnte auch nicht der einzige Vorbote bis zur Abspaltung bleiben.

Lesetipp: Neuer Superkontinent Amasia soll den Pazifischen Ozean verdrängen.

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!