Tierversuche: Rund 2,8 Mio. Tiere verwendet oder getötet

471
1

 Rund 740.000 Tiere sind in Deutschland im vergangenen Jahr für wissenschaftliche Zwecke getötet worden. Weitere etwa zwei Millionen Tiere wurden für wissenschaftliche Tierversuche eingesetzt, wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet.

Das Blatt beruft sich auf Zahlen, die die Bundesregierung an die EU-Kommission geschickt hat. Laut Bundeslandwirtschaftsministerium bewegen sich die Werte auf dem Niveau des Jahres 2016.

ver.de CHECK

Am häufigsten setzten Wissenschaftler dem Bericht zufolge Mäuse ein, insgesamt 1,37 Millionen Tiere. Hinzu kamen 255.000 Ratten und 240.000 Fische sowie 3300 Hunde und 718 Katzen. Deutlich gestiegen ist demnach die Zahl der verwendeten Affen: Sie lag im vergangenen Jahr bei 3472 Tieren, 2016 waren es noch 2462.

Weiterlesen auf: wr.de

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

1 COMMENT

  1. Hinzu kommen noch Rinder, Schweine, Pferde, Fledermäuse, Singvögel, Insekten und viele weitere Spezies, die für sinnlose, grausame Versuche ihr Leben, welches von Qualen erfüllt, lassen müssen. Außerdem tauchen in diesen Statistiken niemals die Tiere auf, die auf Grund von Über “Produktion” in den Zuchtbetrieben, ermordet werden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here