Thailändischer Supermarkt ersetzt Kunststoffverpackungen durch Bananenblätter, um das Abfallaufkommen zu reduzieren

1014
0

Ein Supermarkt in Chiang Mai erfährt großes Lob von Umweltaktivisten für seine einzigartige und umweltfreundliche Verpackung, die soeben vorgestellt wurde. Anstatt seine Produkte wie gewohnt in Plastik zu verpacken, hat eine Filiale des Rimping Supermarkts in Chiangmai, Thailand, begonnen, Obst und Gemüse in Bananenblättern und flexiblem Bambus zu bündeln.

Ob Sie es nun glauben oder nicht, diese Technik ist bei Händlern an tropischen Standorten durchaus üblich. Sie ist jedoch selten in kommerziellen Supermärkten zu sehen. Aus diesem Grund wurden Fotos, die in den Sozialen Medien veröffentlicht wurden, rasch und umfassend weitergegeben.

Wie GoodNewsNetwork berichtet, ist die umweltfreundliche Verpackung herkömmlichem Kunststoff aus vielen Gründen überlegen. Zunächst ist das Blattgrün biologisch abbaubar, daher wird es einen nährstoffreichen Kompost bilden. Zweitens sind die Blätter in den Tropen reichlich vorhanden, so dass es einen geringen CO2-Bilanzanteil für ihre Beschaffung gibt. Außerdem sind die Blätter kostenlos erhältlich, oder zumindest zu einem Bruchteil des Preises von Kunststoff.

Well done Veggie first and Rimping. Let's hope there are more great ways to cut plastic!

Опубликовано Perfect Homes Chiangmai Четверг, 21 марта 2019 г.

Darüber hinaus sind die Blätter im Vergleich zu Kunststoffen ungiftig und von Natur aus wasserdicht. Sie sind resistent gegen Feuchtigkeit und enthalten keine giftigen chemischen Zusätze. Schließlich haben Nutzer in den Sozialen Netzwerken darauf hingewiesen, dass die grüne Blattverpackung ästhetischer ist als die unansehnlichen üblichen Plastiktüten. Vorteile für alle – und dazu gehört auch unser Planet.

Fotos der Produktverpackung wurden viral, nachdem das örtliche Immobilienunternehmen Perfect Homes Chiang Mai sie auf Facebook geteilt hatte.

Опубликовано Perfect Homes Chiangmai Четверг, 21 марта 2019 г.

“WENN ES DARUM GEHT, CHIANG MAIS PLASTIKABFALLPROBLEME ZU LÖSEN, IST ES SICHER NOCH EIN LANGER WEG, ABER DER RIMPING SUPERMARKT MACHT EINEN GUTEN SCHRITT IN DIE RICHTIGE RICHTUNG”, SCHRIEB DIE IMMOBILIENGRUPPE IN EINEM BLOG POST. “UND WENN ES AUCH NUR EINE EINZIGE PLASTIKTÜTE WENIGER BEDEUTEN SOLLTE, WELCHE DIE LANDSCHAFTEN VERUNREINIGT, DIE WASSERWEGE VERSCHMUTZT UND DIE KANÄLE IN UNSEREM SCHÖNEN LAND ERSTICKT, DANN SCHÄTZEN WIR MAL, DASS ES SICH SCHON GELOHNT HAT!”

Bananenblattverpackungen sind zwar nicht für alle Supermärkte eine praktikable Option, doch diese innovative Lösung zum Ersatz von Kunststoffverpackungen ist zumindest sehr inspirierend.

Wie denken Sie darüber? Bitte hinterlassen Sie doch nachstehend Ihren Kommentar, und teilen Sie diese Nachricht mit Anderen!

 

Verwandte Artikel:

Dieser Mann sammelte ein Jahr lang seinen Plastikmüll – die Bilder machen sprachlos

Schockierende Bilder aus der Karibik zeigen ein Meer aus Plastik und Styropor

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here