Römischer Mosaikboden unter einem Weinberg entdeckt

Nach jahrzehntelangem Graben ist unter einem Bauernhof in Norditalien ein römischer Mosaikboden freigelegt worden.

10465
0

Nach jahrzehntelangem Graben ist unter einem Bauernhof in Norditalien ein römischer Mosaikboden freigelegt worden.

Vermesser in der Gemeinde Negrar di Valpolicella nördlich von Verona veröffentlichten Bilder der verborgenen Fliesen.

Nach Angaben der Behörden entdeckten Gelehrte dort vor mehr als einem Jahrhundert Spuren einer römischen Villa.

Experten sind immer noch dabei, die Stätte sorgfältig auszugraben, um den gesamten Umfang der alten Struktur zu bestimmen.

Im Internet veröffentlichte Fotos zeigen das wunderschöne Mosaik und die Fundamente der Villa.

Der Fund wurde “nach jahrzehntelangen vergeblichen Versuchen” gemacht, heißt es in einem Beitrag auf der Website der Gemeinde.

Die Gutachter werden sich mit den Eigentümern des Weinbergs und der Stadt beraten, “um die annehmbarsten Lösungen zu finden, um dieses alte, unter unseren Füßen verborgene Juwel offen und zugänglich zu machen”.

Die Techniker werden “erhebliche Ressourcen” benötigen, um die Aufgabe zu bewältigen.
Die örtlichen Behörden haben jedoch versprochen, “alle notwendige Unterstützung” zu leisten, damit die Ausgrabungen fortgesetzt werden können.

Pompeji, die römische Stadt, die durch die Explosion des Vesuvs verschüttet wurde, ist seit Dienstag wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem sie wegen des Ausbruchs des Coronavirus monatelang geschlossen war.

Die berühmte Akropolis in Griechenland wurde Anfang des Monats wieder für Besucher geöffnet.

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!