Plastik auch auf deutschen Äckern

67
0

Die Plastikverschmutzung macht auch vor Feldern und Äckern nicht Halt – im Gegenteil. Forscher haben nun sowohl größere als auch winzige Kunststoffteile in deutschen Äckern nachgewiesen. Beim Mikroplastik waren es bis zu 150.000 Partikel pro Hektar. Das Auffallende daran: Diese landwirtschaftlichen Flächen waren weder mit Kunstdünger behandelt, noch hatten die Bauern Plastikplanen oder andere potenzielle Kunststoffquellen genutzt. Andere Äcker könnte daher noch stärker kontaminiert sein.

Die Umweltverschmutzung durch Mikroplastik und andere Kunststoffteile nimmt immer weiter zu. Längst hat der Plastikmüll selbst die entlegensten Regionen und tiefsten Meere erreicht. Die Kontamination der Flüsse und Meere durch Mikroplastik ist ein globales Problem, das in der Forschung und auch in der Öffentlichkeit immer stärker in den Fokus gerückt ist“, sagt Studienleiter Christian Laforsch von der Universität Bayreuth. „Die Kontamination terrestrischer Ökosysteme wird hingegen weniger beachtet. Unsere jetzt veröffentlichte Studie ist die erste Untersuchung zur Plastik-Kontamination einer konventionell bewirtschafteten Ackerfläche.“

 

Weiterlesen auf: wissenschaft.de

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here