Karges Land in Wald verwandeln: Hikmet Kayas 30 Millionen Bäume

    Eine Ein-Mann-Grüne-Revolution in der Türkei

    464
    0

    Hikmet Kaya, ein pensionierter Forstverwaltungschef aus der Türkei, hat karges Land in einen blühenden Wald verwandelt, ein Setzling nach dem anderen. Er begann seine Karriere 1978 in der Stadt Sinop und pflanzte im Laufe von 19 Jahren unglaubliche 30 Millionen Setzlinge. Selbst nach seiner Pensionierung sind die Bäume weiter gewachsen und haben das einst karge Land in einen üppigen Wald verwandelt.

    Kayas Engagement für die Aufforstung hat nie nachgelassen. 41 Jahre nach Beginn des Projekts kehrte er auf das nun grüne Land zurück und hielt ein Foto des ursprünglich kargen Zustands des Landes in den Händen. Die Verwandlung ist nichts weniger als ein Wunder, und Kaya könnte mit den Ergebnissen nicht glücklicher sein.

    Kayas Arbeit ist besonders wichtig, da die Türkei seit 2000 einen Rückgang der Baumbedeckung um 5,4% verzeichnet hat, hauptsächlich aufgrund der Entwaldung. Seine Bemühungen dienen als inspirierendes Beispiel sowohl für das Land als auch für die Welt.

     

    Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!