Wissenschaftler sagen, dass Vergesslichkeit ein Zeichen von hoher Intelligenz ist

Sind Sie vergesslich? Das ist nur Ihr Gehirn, das nutzlose Erinnerungen löscht.

3126
0

Stellen Sie häufig fest, dass Sie vergessen haben, dass Sie mit einem Freund verabredet waren, oder dass Sie sich nicht erinnern können, warum Sie zum Laden gehen mussten? Wenn ja, sollten Sie nicht zu hart mit sich ins Gericht gehen, denn es ist möglich, dass Sie intelligenter sind, als Sie es sich selbst zutrauen.

Nach neuen Forschungsergebnissen der Universität Toronto kann Vergesslichkeit tatsächlich ein Indikator für eine höhere Intelligenz sein.

Die Ergebnisse zeigen, dass Ihr Gedächtnis dazu beiträgt, die Entscheidungsfindung zu optimieren, indem es sich nur an wertvolle Informationen erinnert und nutzlose Details ausblendet, was praktisch dasselbe ist, wie Platz für das zu schaffen, was zählt.

Das ist nur das Löschen von nutzlosen Erinnerungen durch das Gehirn.

Wenn das Gehirn beispielsweise in der Lage ist, sich an das Gesamtbild eines Ereignisses zu erinnern, das in der Vergangenheit stattgefunden hat, während es sich nicht an die kleinen Details des Geschehens erinnern kann, können wir frühere Erfahrungen besser verallgemeinern, als wenn wir uns an jedes genaue Detail des Ereignisses erinnern.

“Es ist wichtig, dass das Gehirn irrelevante Details vergisst und sich stattdessen auf die Dinge konzentriert, die bei der Entscheidungsfindung in der realen Welt hilfreich sind”, erklärte Professor Blake Richards, einer der Herausgeber der Studie.

“Dass man hin und wieder Details vergisst, ist ein Zeichen für ein gesundes Gedächtnis.”

Die Situation und das Umfeld bestimmen, welche Informationen verloren gehen. Ein Angestellter in einem großen Kaufhaus würde sich zum Beispiel nicht an all die vielen Kunden erinnern, die er täglich sieht, während ein Angestellter in einer kleineren Boutique sich vielleicht an die Stammkunden erinnert.

Es ist sogar ein Zeichen für ein gesundes Gedächtnis, dass es so funktioniert, wie es soll, wenn man hin und wieder bestimmte Informationen vergisst.

Richards meint, dass die effektivste Methode zur Speicherung von Informationen im Langzeitgedächtnis darin besteht, der Versuchung zu widerstehen, sich alles zu merken. Wenn Ihr Gedächtnis ständig mit Informationen überladen wird, die für die Entscheidung, die Sie zu treffen versuchen, nicht relevant sind, wird es Ihnen unmöglich sein, zu einem Ergebnis zu kommen.

Dennoch ist es besorgniserregend, wenn wichtige Informationen im Gedächtnis der Menschen in außergewöhnlich hohem Maße verloren gehen.

“Wir idealisieren immer die Person, die ein Quizspiel gewinnen kann, aber der Sinn des Gedächtnisses ist nicht, sich daran zu erinnern, wer 1972 den Stanley Cup gewonnen hat”, erklärte Richard.

“Der Sinn des Gedächtnisses ist es, einen intelligenten Menschen zu machen, der in der Lage ist, unter den gegebenen Umständen Entscheidungen zu treffen, und ein wichtiger Aspekt, der dabei hilft, ist die Fähigkeit, einige Informationen zu vergessen.

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!