Skrupelloser Trophäenjäger tötet schlafenden Löwen – das Video löst überall Empörung aus

2159
0

Das in Simbabwe aufgenommene Video zeigt den 64-jährigen Guy Gorney aus Manhattan, Illinois, wie er auf einen schlafenden Löwen zielt und schießt.

Dieser sogenannte “Jäger” schlich sich tatsächlich an einen SCHLAFENDEN Löwen heran und tötete ihn!

Wie mutig, wie sportlich ist das – WIE MIES!!!

Laut @NatGeo magazine, wird der Löwe wird bis zum Jahr 2050 vom afrikanischen Kontinent verschwunden sein!!! Re-Tweeten Sie, wenn Sie ein globales Verbot für JEGLICHES #trophyhunting JETZT wollen!!! @RickyGervais

In dem Video scheint das Tier Schmerzen zu haben, als es aufsteht, um sich umzuschauen und festzustellen, woher der Angriff kam. Bevor das Tier etwas tun konnte, schoss Gorney einen zweiten und dritten Schuss ab. Nach dem dritten Schuss rief der Führer, der Gorney begleitete, “OK, OK, genug damit!”

Gorney ist ein bekannter Trophäenjäger, der bereits mehrfach mit Aktivisten in Konflikt geraten ist. Während eines Interviews im Jahr 2015 sagte Gorney, er habe keine Reue für das Töten von 70 “Trophäen” -Tieren wie Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörnern und Büffeln.

„Es fällt mir schwer zu verstehen. Wenn Sie ein Bild von jemandem mit einem Hirsch haben, scheint es niemanden zu interessieren. Aber wenn es ein Elefant ist, dann ist das ein großes Problem. Wenn es ein Löwe ist – besonders jetzt -, ist das ein großes Problem. Aber für mich bedeutet es, dass ich so oder so ein schlagendes Herz gestoppt habe”, sagte Gorney.

Offensichtlich gibt es jedoch einen wesentlichen Unterschied zwischen einem Reh und einem Nashorn oder einem Elefanten – Rehe sind weder gefährdet, noch einem möglichen Aussterben ausgesetzt. Der African Wildlife Foundation zufolge könnten Löwen bis 2050 aussterben, wenn die derzeitige Jagd- und Wilderei in diesem Umfang andauert.

In der Vergangenheit hat Gorney sein Verhalten zu verteidigen versucht , indem er es so interpretierte, dass er einfach nur seinen Teil in der Nahrungskette leiste, und dass die Jagd auf Raubtiere tatsächlich schwächere Tiere schütze.

Zur Naturstrom-Website

“Sie können sagen: ‘Warum haben Sie einen Löwen erschossen?’ Ich liebe Zebras, so dass das Schießen eines Löwen wahrscheinlich 70 Zebras pro Jahr verschont, geben oder nehmen. Es gibt all diese Arten von Ausgleichen in der Natur”, meinte er.

Gorney sagt, dass er die Jagd auf große Tiere mag.

„Ich mag es, mich gegen diese Tiere zu stellen. Und welche größere Trophäe könnte es geben, als einen Elefanten? Ich mag es wirklich, Elefanten zu jagen. Sie sind schwer aufzuspüren. Sie sind unglaublich gefährlich. Für den ersten Elefanten, den ich bekam, bin ich über 180 Kilometer gelaufen, um Elefanten aufzuspüren, bevor ich ihn tatsächlich eingeholt und gefunden habe.“

„Das ‘Warum’ ist einfach – wie ich es nenne – das Abenteuer daran. Aus demselben Grund hat Teddy Roosevelt es getan “, sagt Gorney.

Gorneys aktuelles Facebook-Profilfoto zeigt ihn mit einem toten Löwen in der gleichen Kleidung, die er im Video trug. Die Überschrift lautet: “Im Chewore-Flussbett von Simbabwe”.

Nachdem der Beitrag zunehmend mehr Aufmerksamkeit erhalten hatte, wurden auf dem Twitter-Account, der anfangs das Video geteilt hatte, zusätzliche Fotos von Gorney und seinen vorherigen Trophäen-Tötungen veröffentlicht.

SCHUTZ FÜR ALLE WILDTIERE

Der Bastard, der in Simbabwe einen schlafenden “Löwen” erschossen hat, wurde als unbarmherziger #trophyhunter namens Guy Gorney aus Illinois in den USA enthüllt. Er wurde in den sozialen Medien als “Drecksack” bezeichnet, als das von @Protect_Wldlife veröffentlichte Material zeigte, dass er den Löwen in Simbabwe erschossen hatte, und verursachte einen wahren Online-Sturm!

Anfang dieses Monats berichtete The Mind Unleashed, dass ein 33-jähriger Mann, der in der Tschechischen Republik lebt, kürzlich durch einen Löwen, der in Gefangenschaft gehalten wurde, zu Tode kam. Der Mann soll den Löwen misshandelt haben, und die Polizei hatte ihn offenbar bereits mehrmals wegen Tierquälerei ermahnt.

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...
Jetzt auf Ökostrom umsteigen!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here