Erblindeter Orang-Utan auf Palmölplantage mit 74 Luftgewehrkugeln im Körper gefunden

12021
0

Falls Sie oder Ihre Angehörigen weiterhin Palmöl verwenden, das nicht aus nachhaltiger Ernte stammt, sind Sie Teil des Problems. Wie unbequem diese Wahrheit auch sein mag, sie muss geteilt werden, um unnötige Tragödien wie diese zu verhindern.

Kürzlich wurde ein Sumatra-Orang-Utan namens Hope zusammen mit ihrem Baby auf einer Palmölplantage im Bezirk Subulussalam in der Provinz Aceh auf der Insel Sumatra vorgefunden. Das blinde Muttertier litt an diversen Knochenbrüchen, und sein Körper war von nicht weniger als 74 Luftgewehrkugeln durchsiebt worden.

Die Mutter und ihr Baby wurden am 10. März von Tierärzten des Orang-Utan-Informationszentrums und von BKSDA Aceh gefunden. Sie brachten die beiden Tiere sofort in eine Klinik, in der die Verletzungen von Hope untersucht wurden.

IFLScience berichtet, dass Hope an mehreren gebrochenen Knochen und einer Wunde von einem scharfen Gegenstand am rechten Arm litt. Röntgenaufnahmen zeigten zudem, dass sich in ihrem Körper mindestens 74 Luftgewehrkugeln befanden. In ihren Augen befanden sich ebenfalls mehrere Munitionspartikel. Infolgedessen war diser Orang-Utan völlig blind und wehrlos.

Nach Angaben der Retter starb das junge Baby noch auf dem Weg in die Klinik an Unterernährung. Wenn Hope unverletzt gewesen wäre und sehen könnte, hätte sie ihren Nachwuchs füttern können.

Das Sumatra-Orang-Utan-Weibchen wurde seitdem operiert, um einen gebrochenen Arm zu behandeln und die Luftgewehrkugeln zu entfernen. Sie befindet sich weiterhin in einem „sehr schlechten Zustand“, wird sich aber allmählich erholen, heißt es in einer Erklärung des Sumatra-Orang-Utan-Erhaltungsprogramms (SOCP):

„Laut unserem Tierarzt wird Hope langjährige Pflege und Erholung benötigen. Besonders für ihre geistige Rehabilitation, seit wir wissen, dass dieser erwachsene weibliche Orang-Utan gerade erst sein kleines Baby noch während der Stillzeit verloren hat.“

Flash Update about Orangutan 'Hope'from Sumatran Orangutan Conservation Programme (SOCP) Quarantine and Rehabilitation Center in North Sumatra.Three days under the care and monitoring of the SOCP Vet team, Orangutan 'Hope' looks in better condition. She is starting to eat some fruits and drink milk. But she's still in the intensive care cages. SOCP Vet team is planning to conduct further medical treatment for her bone fracture soon.Stay updated with us and give your best hope to orangutan 'Hope'…Help us to continue the SOCP's much needed welfare and conservation work for orangutan and its habitat. Please visit : www.sumatranorangutan.org/donate..Update terkini tentang Orangutan 'Hope' di Pusat Karantina dan Rehabilitasi Orangutan YEL-SOCP di Sumatera Utara.Setelah tiga hari dalam perawatan dan monitoring intensif tim dokter hewan YEL-SOCP, orangutan 'Hope' tampak dalam kondisi membaik. Dia sudah mulai makan beberapa jenis buah dan juga minum susu. Tapi orangutan masih dalam kandang fasilitas perawatan intensif. Tim dokter hewan sedang merencanakan untuk melakukan tindakan medis lanjutan terhadap kondisi patah tulang yang dialaminya.Tetap update informasnya dengan kita dan sampaikan harapan terbaikmu untuk orangutan 'Hope'…Bantu kami untuk melanjutkan program-program konservasi orangutan dan habitatnya di Sumatera. Silahkan kunjungi : www.sumatranorangutan.org/donate #SaveOrangutan #SumatranOrangutan #OrangutanRehablitation #Hope #74Peluru #SOCP #YEL #PanEco

Опубликовано Sumatran Orangutan Conservation Programme (SOCP) Пятница, 15 марта 2019 г.

„Sie beginnt, Früchte zu verzehren und Milch zu trinken. Aber sie ist immer noch in den Intensivgehegen.“

Die Gefahren von Palmöl

Palmöl ist ein billiges und vielseitiges Pflanzenöl, das in Tausenden von Haushalts- und Kosmetikprodukten als Biokraftstoff, Tierfutter und Zusatzstoff verwendet wird. Indonesien ist der weltweit größte Produzent dieses Öls, das in rund 50 Prozent aller Konsumgüter verwendet wird.

Die steigende Nachfrage nach dem Produkt wird als einer der Hauptgründe für die Abholzung einiger der artenreichsten Wälder der Welt bezeichnet In Malaysia und Indonesien sind viele kritisch gefährdete einheimische Tiere wie Orang-Utans, Pygmäen-Elefanten und Sumatra-Nashörner durch den Palmölanbau bedroht.

Laut der Roten Liste des IUCN gibt es heute nur noch 13.500 Sumatra-Orang-Utans in freier Wildbahn. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, um die Palmölproduktion zu beschränken und gefährdete Arten zu schützen, werden Geschichten wie die von Hope nur noch häufiger.

 

Verwandte Artikel:

Statt Palmöl – 11 einfache Alternativen zu beliebten Produkten mit Palmöl

Das Ende der Orang Utans: Gejagt, prostituiert und brutal hingerichtet

Herzzerreißendes Bild eines Orang Utans, der sich an den letzten Baum klammert, enthüllt den wahren Tribut, den die Palmölindustrie fordert

 

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here