Lebende Ameisen, die in Acrylfingernägeln gefangen sind – ein neuer und beunruhigender „Modetrend“

1906
0

Ein Nagelsalon, der sich der Kreation von unkonventionellen Nageldesigns widmet, hat gerade eine entsetzte Reaktion im Internet ausgelöst, denn ihr neuestes Video zeigt eine Frau, die hohle, lange Fingernägel mit lebenden Insekten füllt.

Der Moskauer Schönheitssalon Nail Sunny hat neulich ein Video von diesen „Ameisennägeln“ mit seinen 1,8 Millionen Anhängern auf Instagram geteilt, und kurz darauf setzte ein sintflutartiger Regen von negativen Kommentaren ein. Einige der Kommentare haben sie natürlich beschuldigt, die Ameisen misshandelt zu haben, und andere haben nur ausgedrückt, wie ekelhaft es aussieht.

„Deshalb hasse ich die Menschen so sehr. Sie sollten sich schämen. Das ist Missbrauch von Tieren“, schrieb ein Kommentator. Das ist natürlich nur ein Insekt, aber es ist immer noch eine Art Psychopathie und nicht richtig, ein Lebewesen so zu behandeln. Sadistisch könnte das richtige Wort dafür sein.“

„Was zum Teufel stimmt bei Euch nicht im Kopf?“ Das ist eindeutig Tierquälerei. Wenn Euch jemand in diese verdammten Nägel stecken würde, wärt Ihr nicht besonders glücklich!“

„Obwohl die Ameisen nicht verletzt wurden, sind sie trotzdem misshandelt worden“, bemerkte ein Kommentator. „Und es suggeriert, dass das irgendwie in Ordnung sei.  Aber das ist es nicht!“

Es wurde auch von einigen Kommentatoren darauf hingewiesen, dass, selbst wenn man es nicht für grausam und seltsam hält, lebende Insekten einzufangen und sie diesem schlechten Aufenthalt in den Nägeln auszusetzen, die Ameisen jedenfalls irgendwann verenden und diese verstorbenen Insekten in den Hohlräumen zurückbleiben werden

„Also werdet ihr nach 2 Wochen oder so alle tote Ameisen in Euren Nägeln haben? Schluss damit!“, sagte ein Kommentator.

Noch ein anderer Kommentator meinte:

„Es wurden keine Tiere verletzt?! Ihr meint Insekten? Und so oder so können sie in den Chemikalien umkommen. Ihr seid ekelhaft!“

Der Prozess der Herstellung dieser Nägel ist ebenfalls eindeutig grausam, und das war hauptsächlich das, was im Video dargestellt wurde.

 

(Bildnachweis: Nail Sunny Instagram via Daily Mail)

Laut Daily Mail:

„Der umstrittene Clip dokumentiert die Entstehung der Maniküre von Anfang bis Ende – einschließlich des Prozesses, eine Charge lebender Ameisen mit einer Pinzette vom Boden zu holen.

Zunächst befestigte die Maniküristin einige lange, klare Verlängerungen an den Naturnägeln des Modells, bevor sie sie feilte und dann zu einer fast röhrenförmigen Form zusammenzwickte.“

Danach wurde ein dünnes Stück Kunststoff geschmolzen und mit einer UV-Lampe auf der Unterseite der Nägel befestigt.

Dann wurden durch nur eine kleine Öffnung oben bei laufendem Video Ameisen in die Nägel eingeführt.

Die Ameisen mussten zuerst gefangen werden, und das wurde befremdlicherwesie auch aufgezeichnet. Man sieht eine Person, wie sie  die Insekten mit einer Metallpinzette vom Boden reißt, bevor sie sie in die Hohlräume drückt.

Heutzutage ist jede einzelne Geste von Einfühlungsvermögen gegenüber Lebewesen, besonders in einer kollektiven Meinungsbildung wie dieser, etwas, das als Segen angesehen werden sollte.

In einigen Ländern werden freilebende Hunde, Katzen, Füchse und durch Zufall auch Kängurus und Haustiere mit einem Stoff namens 1080 vergiftet, was bei diesen Säugetieren, wenn sie es aufnehmen oder den Körper eines anderen Tieres fressen, das 1080 zu sich genommen hat, einen qualvollen Tod verursacht. Die Rede ist hier hier von Australien und Neuseeland. Dort brauchen die Menschen diese Art von Mitgefühl für Tiere, denn sogar viel größere, intelligentere und emotionalere Tiere als Ameisen werden in dieser Welt rücksichtslos umgebracht.

Verweise:

Ihr wollt uns unterstützen? HIER KLICKEN!

Loading...

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here