„Höllenloch“ entdeckt im japanischen Fukushima

Wir haben eine Gefahrenzone auf unserem Planeten, die sämtliche bisherigen Vorstellungen übersteigt, und angesichts dessen ist die menschliche Technologie leider hilflos. Vor allem die Tiere sind wieder einmal die Hauptleidtragenden. Bei den Strahlungswerten, die unlängst in Fukushima festgestellt wurden, könnte ein Roboter nur weniger als zwei Stunden lang arbeiten, bevor er zerstört würde. Und Japans Nationales … „Höllenloch“ entdeckt im japanischen Fukushima weiterlesen